27.08.2011

Ich sag REACH, ihr sagt AUT!! REACH AUT!!

Hey zusammen,

Die 4 Jugendabende waren von Gott gelenkt. Zu Besuch kamen einige Rumänen, diese sprachen wenig bis gar kein Deutsch. Doch Gott schickte uns einen Jungen aus Floridsdorf der alles übersetzte. Gestern waren mehr Rumänen da und ganz "zufällig" schickte Gott uns noch einen Jungen der auch übersetzte!!! Der Junge wollte eigentlich nach Floridsdorf zum Reach Team, landete dann aber bei uns, so konnte allen übersetzt werden=), Gottes Pläne sind schon seeehr cool.
Der letzte Abend, war der Entscheidungsabend, es waren mehr Leute da, als an den Tagen zuvor. Während und nach dem Jugendabend ergaben sich einige gute Gespräche. Dafür sind wir sehr dankbar.
An den Nachmittagen gingen wir hinaus und machten Umfragen, sangen für die Leute, tanzten... oder versuchten einfach so mit den Wienern und Touristen ins Gespräch zu kommen.
Am Donnerstag machten wir mit 2 anderen Teams aus Wien einen großen Straßeneinsatz in der Innenstadt. Es war sooo cool zu sehen wie sich ein feeetttees Programm aus den verschiedenen Gruppen zusammenstellte und wie viel Aufmerksamkeit das brachte. Viele Gespräche entstanden.
Wir Wiener (Julia und Jana) wollen das beibehalten=), also an alle Wiener die das lesen: Im nächsten Jahr wird Wien geboomt=D. das heißt, dass wir gemeinsam als Gottes Wiener Kinder auf die Straße gehen wollen um Wien zu verändern.
Auf der Straße merkten wir, dass seine Wege oft anders sind als unsere. Als wir gestern Nachmittag auf die Mariahilferstraße gingen um zu singen, waren wir alle ziemlich demotiviert, da die meisten einfach an uns vorbei gingen, ohne auch nur kurz den Blick vom Boden abzuwenden.
Da trafen wir plötzlich eine große Gruppe Chinesen, wir fragten sie ob wir für sie singen dürften, ihre Augen wurden so groß und sie waren so begeistert, das motivierte uns. Anschließend schenkte Gott uns noch 2 ur gute Gespräche.
Wir haben gemerkt, dass Gott auch mit unserer Demotivation arbeiten kann, und auch Leute auf der riesigen Mariahilferstraße berühren kann;).
Heute gehts ans Aufräumen..., auch das muss sein. Auch all den anderen Teams wünschen wir ein fröhliches Aufräumen.
Bis morgen, euer CVJM-Team in Wien.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen