21.08.2013

Dem Vorsänger. Mit Saitenspiel; auf der Scheminith. Ein Psalm des Linzer ReachAUT Teams:)



Nachdem viele es unternommen haben, einen Bericht über die Tatsachen abzufassen, die unter uns völlig erwiesen sind, wie sie uns diejenigen überliefert haben, die von Anfang an Augenzeugen und Diener des Einsatzes gewesen sind, so schien es auch mir gut, der ich allem von Anfang an genau nachgegangen bin, es dir der Reihe nach zu beschreiben, vortrefflichster Leser, damit du die Gewissheit der Dinge erkennst, die bei ablaufen.

Qualität statt Quantität

Die rückblickende Wettervorschau für gestern und vorgestern (Montag und Dienstag, 19. Und 20.08.2013) bringt für Auwiesen, Linz erhöhte Niederschlagswerte, was die Zahl der von Missionsteams erreichbaren Jugendlichen in diesem Stadtteil minimiert. (siehe Diagramm)



Am Montag gibt es dennoch ein interessantes Gespräch mit einem Nicht-mehr-ganz-Jugendlichen (45), wobei es letztendlich leider weniger um Jesus als um Kirche und Wissenschaft (manche Leute verwechseln das einfach…) geht. Wieder eine Erinnerung an uns für radikalere Botschaften.
Am Abend bringen wir im Treffpunkt (so heißt unser Stützpunkt und Wetterstation in Auwiesen, Linz) einige weibliche Jugendliche mit dem Tanzdrama „Set Me Free“, einer Message (Predigt) und einem Zeugnis (Bericht über Erlebnisse mit Jesus im eigenen Leben) zum Nachdenken.

Am Dienstag gibt´s eine Sketchboardmessage (Predigt mithilfe einer Staffelei (inkl. Plakat, weiß mit Vorzeichnung) und Farben und Pinsel, wodurch die gesprochene Botschaft optisch unterstützt wird) am Sportplatz, die das wiederum überwiegend weibliche Publikum (das eigentlich aus den letzten Jahren schon viel über das Evangelium (die Gute Nachricht von Jesu Opfertod am Kreuz an unserer statt und seiner Auferstehung von den Toten) weiß bzw. wissen sollte zu sehr interessierten Fragen und Nachdenken anregt. Am Abend gibt es gute Gespräche mit einigen weiblichen Besuchern des Treffpunkts, die ungewohnt offen sind. Einen Schokobrunnen (Brunnen, der heiße Schokolade durch eine Pumpe nach oben drückt und wieder nach unten fließen lässt, wobei man Obststücke auf diese Weise mit Schokolade überziehen kann) gibt es auch (juhu!). Aber nur für die Frauen der Schöpfung. ( :( ) Unsere Brüder sind mit der Kaiserschmarrnproduktion (Produktion von Kaiserschmarrn) beauftragt. (Jo und King-Samuel)

Dankesanliegen:
-          Gute Gespräche
-          Jugendliche trotz Regen
-          Interesse der Mädchen (die schon oft dabei waren)

Gebetsanliegen:
-          Mehr Jugendliche (die auch offen und interessiert sind)
-          Radikalere Botschaften
-          Erholung (v.a. Teamleiter)
-          Gesundheit (Thomas, Jonathan)
-          Für die Message (Predigt) vom Hans (der kommt heut!)

Es grüßen euch die Gemeinden in [der Provinz] Linz. Es grüßen euch vielmals im Herrn Haserl und Schatzerl und Jochen und Tim und King-Samuel und Steffi und Tabsi und Jonathan samt der Gemeinde in ihrem Haus. Es grüßen euch alle Brüder (und Schwestern). Grüßt euch untereinander mit einem heiligen Kuss! Das ist mein, des Jonathans, 10-Finger-systematischer Gruß.
Wenn jemand den Herrn Jesus Christus nicht liebt, der sei verflucht! Maranatha (Unser Herr kommt)! Die Gnade des Herrn Jesus Christus sei mit euch! Unsere Liebe [ist] mit euch allen in Christus Jesus! Amen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen