22.08.2013

Trabochersee
Das Leben in Le(o)ben

Am Montag, unserem freien Tag sind wir an den Trabocher See gefahren, haben uns im See erfrischt die Sonne genossen und einfach so richtig entspannt.

Gestern Abend war unser 2. Jugendabend in der Gemeinde zum Thema „YOLO“ (you only life once). Es waren 6 Besucher da. Wir haben uns sehr gefreut, dass der Max wieder kam, ihn lernten wir beim Volleyball spielen kennen lernten und war auch beim 1.Abend da. Außerdem sind 2 Mormonen (Josh, 19 und Ryan, 20) gekommen, wir sprachen sie in der
Fußgängerzone an. Es entwickelte sich ein sehr langes und intensives Gespräch bei dem wir herausgefunden haben, dass die beiden nicht wissen ob sie in den Himmel kommen und glauben dafür gute Taten tun zu müssen. Wir konnten ihnen erzählen, dass wir uns sicher sind und wie schön das ist, woraufhin Ryan meinte, er sei neidisch auf uns. Die beiden haben sich vorgenommen am Samstagmorgen zum Gottesdienst zukommen.

Besuch bei Herrn Waller
Heute waren wir beim zukünfitgen Bürgermeister der Stadt Leoben eingeladen. Herr Waller ist katholisch und sagt von sich selbst, dass er religiös sehr interessiert sei. Wir haben ihm erklärt was wir in Leoben machenm zeigten einen Gospel-Magic Trick und zum Abscheid überreichten wir ihm eine bibel und den Klassiker „Jesus unser Schicksal“. 
Mittags stärkten wir uns mit einem Döner und dann gings auch schon weiter auf die Straße! Achja, ein Circus hat auch hier seine Zelte aufgeschlagen, die Leute an der Schlange wurde zu ihrer Überraschung mit... ja genau... Gospel Magic konfrontiert. Den Tag heute schlossen wir mit einem Gebetsabend. 


Generell machen wir jeden Tag Straßeneinsätze; Umfragen, bieten Schokolade oder kalte Getränke an (je nach Wetter; dabei kommt man super ins Gespräch) oder probieren uns mit Gospel-Magic und Sketchboard.

Donnerstag findete der letzte Jugendabend statt.
Ab Morgen ist findet bis Sonntag am Hauptplatz „Stadtlesen“ statt, dabei dürfen wir sogar am Freitag oder Samstag eine Lesung halten.

Betet für

dass Max sein leben Jesus gibt
Josh und Ryan
den Bürgermeister
für die anstehenden Aktionen


DANK

Teamgemeinschaft
für die vielen Gespräche in der FUZO

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen