20.08.2014

Der sechtste Tag: Frei!

Hiho werte Interessenten, Beter und andere Teile von Gottes Bodenpersonal. Wir haben gerade unseren freien Tag hinter uns, den jeder etwas anders verbracht hat. Manchen war der Tag zu kurz – wenn man immer schläft ist ein Tag eben relativ kurz; und für Andere war er perfekt mit im Park spazieren gehen und anderen Aktivitäten um den Kopf frei zu bekommen. Wir sind dankbar für die freie Zeit und motiviert für den morgigen Tag – mit Jesus Christus mutig voran – und freuen sich auch auf unseren Gast, die Sarah Brandstätter, und ihre Vorschläge was wir noch verändern können und die Zeit gemeinsam. In den letzten Einsätzen haben wir erleben dürfen, dass Musik wirklich eine Sprache für alle ist. Gestern haben wir uns als Straßenmusikanten (mit 4-Punkte Kärtchen zum Nehmen statt zum Geld geben) versucht. Menschen die nach der Arbeit zu ihren Autos gehen und von der Musik begleitet werden, nehmen sich mit Freude die Zeit zu reden oder einen Flyer einzupacken. Musik ist etwas Wunderbares und allein dafür kann man schon Gott danken, aber dass es auch dann im Einsatz so wirkungsvoll und nützlich sein kann, ist unglaublich und ermutigend – wir danken Gott dafür und beten, dass wir weiterhin dieses Medium nutzen können (unserem Cajonisten taten die Finger nach mehreren Stunden spielen ordentlich weh und sind etwas angeschwollen…) Wir haben auch Jugendliche aus der Gemeinde, die mit uns das Evangelium in Steyr verbreiten wollen – dafür kann man Gott danken und ihn bitten diese zu segnen. Nun bleibt nur noch ein Bibelvers zur Ermutigung als Abschluss: „Friede werde den Brüdern zuteil und Liebe samt Glauben von Gott, dem Vater, und dem Herrn Jesus Christus.“ Epheser 6, 23

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen