18.08.2014

Tim Golli - Crazy Day



Im 18. Jahr des Königs Jerobeam wurde Abija König in Juda.

Zur Freude unseres, mittlerweile etwas übermüdeten, Teams startete der Gottesdienst in der Christengemeinde Gallneukirchen gestern erst um 9.30 Uhr. Als ReachAut Team durften wir beim Lobpreis mitwirken. Im Kindergottesdienst konnten Hanna und Thomas Zeugnis aus ihrem Leben mit Gott geben. Fasziniert waren die Kinder- aber auch der Rest der Gemeinde- vom Crowdcatcher „Wenn ich nicht auf der Bühne ständ,…“.  Spätestens als Nico in piepsiger Tonlage verkündete: „Eine Ballerina würd ich sein, “ mussten alle lachen.
Nach einer kurzen Mittagsruhe hatten wir eine Lobpreiszeit und anschließend eine dringend notwendige Closetalkertime.
Nach einem heiteren Abendschmaus ging es in einzelnen Gruppen auf die Straße. Es entstanden gute und tiefe Gespräche über unseren Glauben und den Sinn des Lebens. Besonders wurden uns die geistlichen Dimensionen in dieser Stadt bewusst, als uns zwei Jugendlichen sehr überzeugend von „ihren“ Dämonen erzählten und ein anderes Mädchen davon sprach, immer wieder Geister zu sehen.

Danke:
-          - Gute Gespräche
-          -  Gute Verpflegung
-         - Gute Stimmung im Team
-          - All die Gaben die wir im Team haben

Bitte:
-          + Dass wir für den geistlichen Kampf ausgerüstet werden und um Schutz
-          + Dass uns Gott weiterhin bei den Einsätzen Kraft, Mut und die richtigen Worte gibt
-         +  Dass der Gebetsabend heute zur Ehre Gottes wird
-          + Dass wir den Blog zu anderen Uhrzeiten umso motivierter schreiben können


Grüße vom tobenden Tobi, dem transzendenten Thomas, der denkenden Debby, dem nichtrauchende Nico, der sehr fröhlichen Sarah, der merkenden Maria, der ehrliche Elena, der hilfsbereiten Hanna und dem beruhigenden Benni

Kommentare:

  1. Danke, dass wir Anteil nehmen dürfen, was ihr erlebt. Seid gesegnet und werdet weiter zum Segen für Gallneukirchen. Wir beten für Euch!
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Seid gesegnet in all eurem Wirken und rechnet fest damit, daß Gott durch euch wirkt. Wir freuen uns mit euch über die gute Gemeinschaft, die ihr miteinander erlebt und die Gepräche mit Außenstehenden. Wir sind in unseren Gebeten und Gedanken bei euch.
    Lieben Gruß, Sieghard K.

    AntwortenLöschen