19.08.2014

Tim Golli - Vom Gebetsabend zum Jugendabend



Adam, Set, Enosch, Kenan, Mahalalel, Jered, Henoch, Metuschelach, Lamech, Noah, Sem, Ham, Jafet. Die Söhne Jafets sind diese: Gomer, Magog, Madai, Jawan, Tubal, Meschech, Tiras.

Wir genießen jeden Tag die super Closetalkertime mit Gott und werden dadurch großartig gestärkt für alle Einsätze. Gott wirkt wunderbar durch gute Gespräche mit Leuten in der ganzen Golli-Stadt. Uns freut es, dass die meisten Jugendlichen sehr offen sind und uns aufmerksam zuhören. 

Heute Abend hatten wir einen Gebets- und Lobpreisabend mit der Gemeinde in dem geräumigen „Gemeindehaus“ – dem Container. Während den ersten Liedern kamen zwei Skater vom Skaterplatz neben dem Container immer näher, bis sie am Schluss ihre Köpfe durchs Fenster reinsteckten und der Predigt von Thomas lauschten. Während dieser Predigt sprach Thomas die beiden Jungs persönlich an und es entwickelte sich vom Rednerpult aus eine Diskussion durchs Fenster während wir anderen ihnen zuhörten und leise für sie beteten. Dass Gott uns keine außenstehenden Jugendliche zum Jugendabend schickte, aber dafür schon zum heutigen Gebetsabend der Gemeinde, und sich dabei echt gute Gespräche mit diesen zwei Jugendlichen ergaben, finden wir sehr humorvoll und erstaunlich von Gott.

Wir haben große Hoffnungen, dass beim nächsten Jugendabend viele Außenstehende kommen – einem Mädchen dürfen wir sogar eine Erinnerungs-Nachricht auf Facebook schreiben.
Nun freuen wir uns alle sehr auf unseren freien Tag morgen und das langersehnte Ausschlafen und Brunchen um halb 11  :-)   …nur eine aus unserem Team (unsere liebe Maria) verzieht sich morgen nach München L, da sie für das Medizinstudium eine Zusage bekommen hat! Jippie!

Gott bewirkt Großartiges und wir erwarten noch GRÖSSERES! – Epheser 3, 20

DANKE:
- Dass wir es geschafft haben, den heutigen Blogeintrag zu einer früheren Uhrzeit zu schreiben
- Dass sich Gott in dem Gebetsabend verherrlicht hat
- Für offene und ehrliche Jugendliche
- Für die hilfsbereite Hanna

BITTE:
- Für die zwei Skater, dass Gott sich ihnen offenbart
- Dass diesen Donnerstag und Freitag viele Jugendliche aus der Stadt zu den Jugendabenden kommen
- Dass Maria eine beschützte Reise nach München hat und alles Notwendige erledigen kann
- Für unsere Säuberungsaktion am Mittwoch, dass wir ein sichtbares Zeichen in Galli setzen können.

Herzliche Grüße von dem immer lachenden bzw. immer übermüdeten Tim Golli (Thomas, Nico, Tobi, Benni, Sarah, Maria, Elena, Deborah und Hanna)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen