15.08.2014

Dem-Enns?!

Griaß eich! Gruezi! etc.

Wir sind auch schon (gestern) angekommen, und zwar in einer kleinen, sehr internationalen und aufgeschlossenen (offenen) Gemeindem, die uns recht herzlich (sogar mit Chilli con Carne) aufgenommen hat (Des schreiben viele, is aber wirkli so!). Und auch unser Team hat Zuwachs bekommen! Andrea vom ATC macht jetzt auch bei uns im Team mit!
Wir haben einen super coolen Senior, der zweite is irgendwo zwischen Bahnhof und Gemeinde abhanden gekommen.
Nach einer erholsamen Nacht auf Matratzen/Isomatten (Mädels wie immer privilegiert:) ging es dann heut zum ersten Mal in die Ennser Downtown. Nachdem ganz Enns den Feiertag gefeiert hat und niemand in der Stadt war (warn die alle in der Kirche oder was?) konnten wir nicht mit so vielen Leuten reden bzw. sie zu unserem Filmabend einladen. Ein paar Leute von der Perger Jugendgruppe sind trotzdem gekommen! Der Film hieß "Facing the Giants" und war superkitschig (was selbst unsere Mädels sagten).
Cynthia hatte Kopfweh und Damaris Halsweh, dafür könnt´s bitte beten!

Hier nochmal die Gebets- und Dankesanliegen:

Gebet für:
- Gesundheit Cynthia und Damaris (und der Rest vom Team)
- Motivation
- Mut
- Bevölkerung von Enns (v.a. die Jugendlichen!)

Dank für:
- für die coole internationale Gemeinde
- für die Schönheit der schweizerischen, österreichischen (und deutschen) Dialekte

Euer Team Enns (Cynthia, Melli, Priscille, Ines, Andrea, Damaris, Jonathan, Jochen, Uli)

♥♥♥ Salzburg ♥♥♥

Hallo alle zusammen.

Wir sind gestern gut angekommen und haben gleich unsere lieben Teameltern und die 2 super Kids von ihnen kennen gelernt. Dem Team geht es gut, wir haben viel Spaß miteinander und wir freuen uns sehr, in dieser schönen Stadt zu sein.
Heute waren wir auf der Straße und sind mit Menschen ins Gespräch gekommen. Wir hatten gute Begegnungen und konnten das Evangelium erzählen. Leider haben wir auch Ablehnung erlebt, aber wir sind trotzdem motiviert morgen wieder zu den Menschen zu gehen.
Am Nachmittag ist ein Einsatz zusammen mit der Gemeinde geplant und am Abend gibt es ein Treffen wo wir unsere Unterkunft haben. Wir hoffen, dass junge Menschen, mit denen das Team vom letzten Jahr Kontakt hatte, uns besuchen kommen (Cristoph kennt einige Jungs, weil er letztes Jahr hier war).

Gebet brauchen wir für: *Straßeneinsatz am Samstag Nachmittag u Jugendtreffen danach
*Kreativität für die Vorbereitung des Programms
*Zusammengestaltung des Gottesdienstes mit der Gemeinde am So. vormittag

Viele liebe Grüße von uns allen (Anda, Bene, Cristoph, Anna, Brenda, Laura, Lukas, Monique, Johannes).

Tim Golli meldet sich

Hallo aus Golli!

Nach einem kleinen Teambuilding-Spiel mit einer Figur namens Tim (Team) Golli (Gallneukirchen) hatten wir unseren neuen Spitznamen.
Wir genossen einen Superempfang in der Gallneukirchener Gemeinde mit supergutem Chilli con Carne und nach einer netten Vorstellrunde fielen wir gestern müde in unsere richtigen Betten :) . Wir sind in zwei verschiedenen Familien und Orten untergebracht.
Heute feierten wir ersteinmal Geburtstag (unsere liebe Hanna wurde 21) mit einer leckeren Schwarzwälderkirschtorte (von unseren fleißigen Burschen in der Nacht noch kreiert). Auch ohne unseren Teamleiter Thomas (er ist heute auf einer Hochzeit) verbrachten wir eine kurze, aber gute Teamzeit. Dann gab es schon wieder Mittagessen und nach einem netten Verdauungsschläfchen bzw. -jogging ging es per Autokolonne durch die Stadt und Umgebung um die Jugend-Hotspots kennenzulernen. Hierbei entstanden schon erste Kontakte zu ortsansässigen Jugendlichen und auch Einladungen für den morgigen Jugendabend wurden ausgesprochen.
Anschließend konnten wir gemeinsam mit der Gemeindelobpreisband für Sonntag proben. Jetzt gerade warten wir noch auf den Rest unseres Teams, die sich noch auf Straßeneinsatz befinden. An diesem Abend trafen wir schon sehr viele Jugendliche und es ergaben sich auch kurze Gespräche, bei denen wir schon Zeugnis geben konnten.

Danke für:
- wundervolle Aufnahme in der Gemeinde, Gastfamilien und die echten Betten
- die gute Zeit als Team
- für erste Kontakte zu Jugendlichen

Bete für:
- ersten Jugendabend am Samstag
- Gute Gespräche bei Straßeneinsätzen und "Finden" von Jugendlichen
- Gesundheit von Elena (hat sich schon am Kongress am Rücken verletzt)
- weiterhin Einheit im Team und Fokussierung auf Jesus
- Zeit für Teamzeit


Danke für alle eure Gebete,
Benni, Tobi, Nico, Hanna, Sarah, Elena, Maria, Deborah

ReachWels meldet Status, Sir/Ma'am Leserschaft

Hallo liebe ReachAUTler, liebe Mitbeter, liebe Interessierte! :)

Team Wels ist gut in Wels angekommen, wir sind sehr herzlich aufgenommen worden!
Wir werden von allen gemocht, nur unserem gutmütigen Koch bereiteten wir gestern Abend etwas Kummer:
Er fragte uns über unsere Essenswünsche, Allergien, etc. aus und unabsichtlich war folgender Satz immer wieder zu hören: "Ich esse eigentlich alles, aber..." Wahrscheinlich meinte er es zu gut mit uns, doch uns ist es, wie es schien, nicht allen gleichzeitig recht zu machen. Er kennt sich in Sachen Ernährung gut aus und gab uns auch "gehörig" Konter, wenn es ihm zu viel wurde. "Vitamine sind wichtig für eure Ernährung!" ;)
Uns bereitete dieses ABER großen Spaß und es war im Begriff ein "running-gag" zu werden.
Außerdem haben wir zuwachs bekommen. Zwei Teens hier vor Ort haben sich ganz unserem Team angeschlossen, machen alles mit und schlafen hier mit uns in der Gemeinde. Das sind Paul (19) und Martin (14).

Heute machten wir einen Gebetsspaziergang, lernten Wels kennen, luden die ersten Leute ein und führten erste Gespräche. Außerdem besprachen wir im Team welches Material wir auf den Straßen wie am Besten an wen verteilen können und lernten mit den Umfragen umzugehen, die wir von Nightlight zur Verfügung gestellt bekamen, und wie man ein Gespräch mit Fremden am Besten beginnt.
Gerade eben werden erste Vorbereitungen für morgen getroffen, dieser Blog geschrieben (hättest du dir jetzt nicht erwartet, was?) und ein paar suchen das Gespräch mit Besuchern des 'Welser Filmfestivals'.
Klingt nach einem gemütlichen Tag, doch wir waren durchaus aktiv und produktiv und freuen uns bereits aufs "Bettchen".

Bittet mit uns für...
... ausreichend Schlaf und Kraft, die wir nur von unserm Papa bekommen können.
(Wir geben Gott unsere Schwäche und Müdigkeit und wollen uns von ihm stark machen lassen!)
... schönes Wetter und genügend Teilnehmer für unser Fußballturnier morgen Nachmittag

Dankt mit uns für...
... Gottes Güte.
... Paul und Martin, jetzt sind wir 10 in unserem Team, echt genial.
... so gutes Essen und die tolle Unterstützung durch die Gemeinde hier.

Liebe Grüße und Gottes Segen,
euer ReachWels-Team (Elli, Andi, Nadine, Judith, Nils, Markus, Lena, Verena, Paul, Martin)