24.08.2016

Leoben, dramatisch am Proben.

Tag 6

Stimmung: etwas entmutigt aber dennoch voller Hoffnung

Unser heutiger Tag startete mit ausgiebigen Proben für unseren dramatischen "Set me free"-Auftritt der für heute beim Jugendabend angesetzt war. Als wir uns dann gerade richtig in die Rolle des Bösen hineinversetzt hatten, tauchten auf einmal zwei Gestalten in unserem Gemeidehaus auf... Die nächsten "Wanderprediger" sind bei uns angekommen: Bernhard und Markus.

Durch diese Ankunft ermutigt, starteten wir top motiviert in unseren Straßeneinsatzt, bei dem wir mit Sketchboard und Musik die Aufmerksamkeit der Mengen auf uns ziehen wollten. Leider mit eher geringem Erfolg... Aber wir können uns sicher sein, dass Gott auch dann wirkt, wenn uns keine ersichtlichen Ergebnisse präsentiert werden.

Diese Weisheit passt auch ganz gut zu unserem Jugendabend. Außer unsere Team fanden nämlich nur 3 andere Jugendliche aus der Gemeinde den Weg zu uns. Dennoch konnten wir eine äußerst ansprechenden und unterhaltsamen Predigt von Chefkoch Markus lauschen.

Allerdings gab es in dieser Nacht wieder neue Schicksalsschläge zu verkraften: Teamleiterin Debby liegt nun krank danieder. Auch Senior Martin ist angeschlagen. Doch wir dürfen uns sicher sein, dass wir jemanden auf unserer Seite haben, der größer ist als alle Krankheiten!




Wir danken für...
...die gute Ankunft unserer "Wanderprediger"
...den Jugendabend (war auch ohne Menschenmasse sehr nett und wertvoll)

Wir bitten für...
...den morgigen Jugendabend (Wir wollen endlich die Leobener Jugend sehen!)
...die Einladungen, die wir für unseren Jugendabend verteilen (Gonna catch them all!)
...Heilung für Debby und Senior Martin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen