23.08.2016

Tagebuch eines gelassenen Herzens

Das Motto unseres Teams lautet: "Ein gelassenes Herz ist des Leibes Leben." Sprüche 14,30a
Lest was unser Herz erlebt ;)

ReachAut ist auch ein Survial Training.
Enns ist unser Ziel
Auf der Gitarre gibt Magda ihr Bestes.
Christus ist unser Leben und Sterben ein Gewinn. (Philipper 1,21)
Herr Goncalves (alias Speedy Goncales) ist unser Boss.

Aufatmen lassen uns Christines Speis und Trank.
Unser Ziel ist noch immer Enns.
Tobi muss sich manchmal die Haare raufen, aber er und Lisa mögen uns trotzdem. Wie ginge es anders bei so einem Team? ;)

Donnerstag, 18.8.2016 - Ankommen
Ankommen. Um 17 Uhr erreichen wir die Evangelikale Freikirche Enns und werden von Pastor Lucas, seiner Frau Sarah und ihren super süßen Kindern Ben, Daniel und Lea begrüßt.
Begrüßen. Das erste Highlight war der Begrüßungsabend in der Gemeinde. Insgesamt waren wir zirka 25 Leute und haben gleich mal gespielt, gelacht, gequatscht und gebetet. Netter Einstieg!
Schlafen. Richtige Matratzen! Man glaubt es kaum! Die beschädigten Hüften der Älteren können aufatmen, wir genießen die Nachtruhe!

Freitag, 19.8.2016 - Enns kennenlernen
Gähnen. An das müssen wir uns gewöhnen. Closetalkertime von 7:30 bis 8:30, dann ein leckeres Frühstück von der besten Köchin, Christine. Unsere Teamzeit verbringen wir mit Lobpreis, einer Andacht (hält jeden Tag wer anderer aus dem Team) und mit dem Planen verschiedener Dinge.
Essen. Wir genießen nach einer fleischigen Woche die vegetarische Kost :D
Unsicher machen. Wir ziehen durch die Stadt, lernen sie kennen, beten für die Leute und genießen ein Eis.

Samstag, 20.8.2016 - Auf geht´s, ab geht´s - wir legen los!
Einsatz. Nach unserem üblichen Vormittagsprogramm, haben wir heute unseren ersten Einsatz. Pack die Badehose ein, wir gehen ins Freibad. Sportliche und magische Kunststücke sowie das Scatchboard ziehen die Aufmerksamkeit auf sich. Skeptische und gute Gespräche ergeben sich.
Film schauen.Volles Programm an diesem Tag. "Gott ist nicht tot" wurde angesehen beim gemeinsamen Filmabend. Zwar haben sich nur Leute aus der Gemeinde einladen lassen, trotzdem hat sich der Abend ausgezahlt.

Sonntag, 21.8.2016 - Tod und Auferstehung
Untertauchen. Der Tag startet mit einem besonderen Highlight. Hannah aus unserem Team hat sich im Ausee taufen lassen. Zitat Hannah: "Wenn du Jesus hast, hast du das Allerbeste" <3
Naschen. Nach einem gemeinsamen Essen, werden wir zuhause mit Eispalatschinken verwöhnt.
Einladen. Am Nachmittag waren wir noch in Enns unterwegs und haben für unseren Spieleabend eingeladen.
Spielen. Der Spieleabend wurde von Gemeindemitglieder besucht.

Montag, 22.8.2016 - Johannes der Täufer Crashkurs
Brunchen. Spezialitäten aus ganz Oberösterreich (Danke an Markus Mama) sorgten für ausgelassenes Schlemmen. Yammi!
Closetalken. Die gängige ReachAut Praktik intensivierte auch in Enns unsere Beziehung zu Gott.
Crashkurs. Messer eingepackt - auf in die Wildnis! Um zu lernen, wie Johannes der Täufer überleben konnte, machen wir uns auf die Suche nach Heuschrecken, um diese im Anschluss zu Delikatessen zu verarbeiten. Jäger Tobi und Messermeister Markus erlegten eine Heuschrecke, zum Entsetzen mancher Mädchen. Da wir den süßen Honig vergessen hatten, konnten wir die Heuschrecke doch nicht als Zwischensnack verwenden.
Chillout. Mehr oder wenig demokratisch lief die Filmauswahl. "Warroom" ließ die Mädchenherzen teilweise höher schlagen, die Burschenherzen dafür umso mehr. (LÜGE) Zumindest bei dem Spiel danach waren sich wieder alle einig. Gute Nacht.

Wie du merkst, ist unser Herz gelassen und unser Leibes Leben ist frohen Mutes. Wir freuen uns schon, weiter von Jesus zu erzählen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen