22.08.2016

Team Eferding: Leere Straße - Volle Herzen

Team Eferding – Tag 2&3

Tag 2

Wie am Ersten Tag besprochen, soll alles was wir tun zu Gottes Ehre dienen. Um uns immer wieder daran zu erinnern und darauf auszurichten wurde unser Ziel als Plakat in unseren Gemeinschaftsraum aufgehängt. Alle Aufgaben, auch wenn sie noch so klein sind, sollen zu Gottes Ehre getan werden.





Mittags ging es dann für einige aus dem Team Richtung Ortskern um Jugendliche für unseren Spieleabend einzuladen. Einige Jugendliche waren auf dem Marktplatz, andere im Park oder auf dem Spielplatz.

Insgesamt ergaben sich viele interessante Gespräche und wir konnten einige Jugendliche zu unseren Events einladen.



Nachdem die erste große Einladeaktion am Mittag erfolgreich war gingen wir abends direkt noch einmal auf die Straße - wieder mit Jugendlichen im Fokus. Diesmal aber waren die Straßen teilweise wie leergefegt. Der zweite Tag endete also für jeden unterschiedlich – die einen motiviert, die anderen entmutigt.


Tag 3

Unser dritter Tag beinhaltete vor allem organisatorische Aufgaben. Die nächsten zwei Tage sollten drei große Events stattfinden:
  • Ein lustiger Spieleabend
  • Ein lebendiger Gottesdienst
  • Ein gemütlicher Jugendabend


Nachdem alle Aufgaben verteilt waren ging es ans Vorbereiten. Auf dem ganzen Gelände wurden Zaubertricks, Theaterstück, Predigt, Sketchboard und Moderation geübt.

Die Sonne lacht uns ins Gesicht. Die Straßen in Eferding sind wie leergefegt. Wo sind nur alle Jugendlichen? Es kann doch nicht sein, dass alle verreist sind!? Wir hatten fast das Gefühl, als ob wir schon mit allen Jugendlichen geredet haben.
Wie soll da nur unser Spieleabend werden?



Einige Stunden später warteten wir auf unsere Gäste.
Entmutig sahen wir, dass nur eine Person unserer Einladung gefolgt ist. Es war Mam, ein Flüchtling, der dem Islam folgt. Wir verbrachten eine gute Zeit mit ihm und hatten viel Spaß bei unterschiedlichen Spielen. Auch konnten wir intensiv mit ihm über seinen und unseren Glauben reden.



Nach ungefähr 1 ½ Stunden sahen wir vier Jungs auf unser Grundstück laufen. Es waren Jugendliche aus dem Ort, die unserer Einladung gefolgt sind. Dankbar konnten wir ein paar Spiele mit ihnen spielen, bis sie nach einiger Zeit weiterziehen wollten.

Kurze Zeit darauf kamen Jugendliche, die bereits die Gemeinde besuchen und Sarah zu uns. Sarah hatte keine Einladung zu dem Jugendabend erhalten. Sie war erst sehr schüchtern, doch als wir sie zu einer Runde Uno einluden hatte sie eine Menge Spaß. Dankbar und glücklich verließ sie später unser Haus. Sie erzählte uns, dass sie in anderen Kreisen nie wirklich angenommen wurde – das war bei uns anders.

Bei unserer abendlichen Abschlussrunde konnten wir Gott nur dankbar sein, für jede Person, die er an diesem Abend zu uns geschickt hat.




Unsere Gebetsanliegen sind folgende:

  • Dank für einen super Spieleabend
  • Dank für die geniale Gemeinschaft im kompletten Team
  • Betet für Mam – einen Mann, mit dem wir über seinen Glauben an Allah geredet haben und der durch uns das Evangelium hören durfte
  • Betet für Sarah – eine junge Frau, die (ohne Einladung) zu uns gefunden hat und sich bei uns sehr wohl fühlt




Vielen Dank für dein Gebet,
Team Eferding


Ps.: Wir sind ein geiles Team!!!!!